• Bella Burn - Bewusstsein * Annahme * Veränderung Podcast

    Folge 3: Meine Lebensgeschichte von 19 – 24 Jahre

    In dieser Folge nehme ich dich wieder mit auf meinem weiteren Lebensweg:  
    Nachdem ich meine Schulzeit und die langen Jahre des Mobbing hinter mich gebracht hatte, stand ich vor der Frage, wohin es beruflich gehen sollte?
    Erst eine missglückt begonnene Ausbildung führte dazu, dass ich mir WIRKLICH Gedanken über mich machte und herausfand, welche Richtung für mich bestimmt war.
    Im Rahmen dieser Entwicklung ging ich einen Umweg über ein Praktikum im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie, welches mir auf seine besondere Art und Weise die Augen öffnete und mir klar machte, dass ich all die bis dahin geschehenen Umstände mit professioneller Hilfe aufarbeiten musste.
    Dies war der Beginn einer schweren therapeutischen Zeit, der Beginn meines wahren Erkenntnisprozesses und dem Eintreten einer meiner schwersten depressiven Episoden.
    Was dies tatsächlich in mir auslöste, wie sich die Depression bei mir äußerte und mit welchen Emotionen ich auf einmal konfrontiert war, erzähle ich dir in dieser Folge.

    Folge 1: Wenn Lebensbeginn anders verläuft, als wünschenswert

    In meiner 1. Folge erzähle ich dir die ersten Details meines Lebens und beschreibe dir die Umstände von 0 – 10 Jahren.

    Dies beinhaltet die Rückkehr meiner Eltern, meiner Schwester und mir nach Deutschland, die Herausforderungen auf die wir in einem uns fremden Land gestoßen sind, welche Folgen dies für alle Beteiligten hatte und was es aus mir als Kind bereits schon damals gemacht hat.

    Folge 2: Wenn besondere Herausforderungen dein Leben darstellen

    Leben passiert!
    Der Lebensabschnitt von dem ich dir heute erzähle, war einer der Härtesten die ich in meinem bisherigen Leben überstehen musste UND überstanden habe!
    Unbeschadet? NEIN!
    Tiefe Spuren haben all diese Ereignisse und Umstände in mir hinterlassen, deren schmerzhafte Intensität noch heute umherschwirren und mich mal mehr, mal weniger stark beeinflussen.
    Und doch ist dies ein so wichtiger und untrennbarer Teil von mir!
    Ein Teil, der von mir auch weiterhin mit viel Liebe und Wertschätzung angenommen werden darf.

    Folge 4: Lebensachterbahn und der Versuch „auszusteigen“

    Mein Studium und auch der spätere Verlauf meines weiteren Lebens war gezeichnet von Up and Downs, eine Achterbahnfahrt die mehr Tiefen als Höhen hatte und aus welcher ich nicht fähig war auszusteigen.
    Ich stieg ein ins Berufsleben und wählte schwere Arbeitsbereiche, die mich aufs Äußerste forderten.
    Arbeitsbereiche, durch die ich ebenso wie in meinem privaten Leben fast zugrunde ging.
    Arbeitsbereiche, in denen ich durch die Rahmenbedingungen, meine Vorgesetzten, meinen Kollegen und z.T. dem Klientel extrem litt.
    Immer wieder musste ärztlicherseits die Notbremse gezogen werden. 
    Ich hatte keine Energie mehr, schlug mich mit Schlafstörungen herum und immer wieder tauchten Gedanken auf, die mein Leben wieder und wieder in Frage stellten.
    Es gab so viele Momente an denen ich nicht mehr wollte, an denen ich glaubte, dass ich nicht mehr könnte, keine Kraft mehr hätte und einfach nur noch aufhören wollte zu fühlen.
    Doch das Leben geht weiter…
    Trotz all der schweren und zermürbenden Zeiten kam, woher auch immer, doch noch ein Fünkchen Energie, ein Fünkchen Hoffnung, ein Fünkchen „Gib nicht auf!“.
    Und ich gab nicht auf, sondern durchlebte alles was in mir arbeitete in einer Intensität, die ihres Gleichen sucht.
    Und schlussendlich war es ein Ärztewechsel, der auch in meinem Leben einen Wandel verursachen sollte.
    Einen Wechsel und Wandel, für den ich noch heute zutiefst dankbar bin, denn danach war nichts mehr wie zuvor.

    Episode 0

    Der Start meines Podcast ist hiermit vollbracht 🙂 

    In dieser Episode stelle ich mich dir vor, beschreibe dir ein wenig meinen eigenen beruflichen Werdegang, welche Umstände dazu geführt haben, dass ich mich der Brandmalerei verschrieben habe und welcher Sinn hinter meinem Vorhaben des Podcast steckt.